Pickel in der Pubertät

Unreine Haut – Tipps und Tricks

Die besten Tipps bei unreiner Haut

Viele Personen leiden unter unreine Haut und fühlen sich sehr unangenehm in der Öffentlichkeit oder in der Nähe zu anderen Menschen. Unreine Haut sieht unattraktiv und ungepflegt aus. Oftmals wird sie begleitet von Mitessern und Pickeln. Durch unreine Haut sinkt bei vielen Personen das Selbstbewusstsein, vor allem wenn andere Personen darauf reagieren oder sich zu diesen Personen anders verhalten als mit reiner Haut. Selbst bei der Partnersuche ist unreine Haut ein Hindernis, da bei der Partnersuche das Erscheinungsbild am Anfang eine wichtige Rolle spielt. Diejenigen, die von unreiner Haut betroffen sind, sehnen sich nach Behandlungsmöglichkeiten, welche es auch tatsächlich gibt.

 

 

Ursachen von unreiner Haut

Die Hauptursachen von unreiner Haut sind im Erwachsenenalter der Lebensstill und die Ernährung. Wer sich einseitig und fettreich ernährt und darüberhinaus einen falschen Lebensrhythmus führt, kann von unreiner Haut betroffen sein. Die Hautpflege an sich spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, denn mit falschen Pflegemitteln oder durch unzureichende Pflege wird die Haut unrein. In der Jugend sind fehlgesteuerte Hormone die Hauptursache von unreiner Haut. Hormone können allerdings auch im Erwachsenenalter unreine Haut verursachen, beispielsweise in der Schwangerschaft.

Unreine Haut entsteht durch Fett und Ablagerungen der Schilddrüsen sowie verstopfter Poren. Nährstoffarme und fettreiche Ernährung haben einen großen Einfluss auf die Haut, denn wenn sie nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt wird, wird sie dünner, rauer und blasser. Außerdem können Pickel und Mitesser entstehen, die das Erscheinungsbild der Haut deutlich verschlechtern. Pickel und Mitesser können sich im Gesicht, auf dem Rücken und auf den Schultern bilden. Sie werden durch eine Überproduktion von Talg verursacht, der nicht durch die Talgdrüsenfollikels austreten kann. An dieser Stelle entstehen Mitesser, die sich zu Pickeln entwickeln können, wenn sie sich entzünden. Pickel werden durch Hautbakterien entzündet, die sich vom Fett der Haut ernähren. Diese Bakterien werden Propionibacterium acnes bezeichnet.

 

Akne – Pickel und Mitesser

Um Pickel und Mitesser zu bekämpfen, ist nicht nur die Hautpflege, sondern auch die Reinigung der Haut sehr wichtig. Die Haut kann mit speziellen Reinigungsmitteln für die Haut gereinigt, werden, die auch Alkohol enthalten können. In der richtigen Dosierung verursacht Alkohol keinen Schaden, sondern reinigt und desinfiziert die Haut, was Entzündungen vorbeugt. Außerdem werden auf diese Weise Bakterien bekämpft, die zu Pickeln führen. Eine Hautreinigung des Gesichts sollte morgens und abends vorgenommen werden. Danach können Mittel gegen Pickel und Mitesser angewendet werden, die aus Retinoide, Benzoylperoxid oder Azelainsäure bestehen.

Wer in der Pubertät an einer mittelschweren oder schweren Form von Akne leidet, sollte bei Unwirksamkeit dieser Mittel nicht lange warten, sondern zu Mitteln mit Antibiotika warten. Wenn sich mit normalen Mitteln nach zwei bis drei Monaten keine Besserung der Akne zeigt, sollten Mittel mit Erythromcycin oder Clindamycin angewendet werden. Diese Formen von Antibiotika bekämpfen Hautbakterien effektiv und sorgen in wenigen Wochen für eine deutliche Besserung der Akne. Außerdem wirken solche Mittel desinfizierend, da einigen von ihnen Alkohol enthalten. Die tägliche Hautreinigung und Hautpflege ist auch bei der Anwendung von Antibiotika wichtig. Wenn die Pickel verschwinden, kann mit der Behandlung durch Antibiotika unterbrochen werden. Sobald wider Pickel erscheinen, kann die Behandlung weitergeführt werden.

Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (2)

  • Hallo,

    sehr schöner Beitrag. Besonders die Reinigung der Haut wird von vielen vernachlässigt. Hat man eine reine Haut, so können auch weniger Mitesser/Pickel entstehen, da sie keine Grundlage zum wachsen haben. 🙂

    Viele Grüße

  • Toller Beitrag! Meine kleine Tochter leidet sehr unter ihrer unreinen Haut. Durch den Beitrag bin ich wenigstens schon ein kleinen Schritt weiter wie ich helfen kann!
    Lg Winni

Kommentar schreiben