was hilft gegen pickelmale

Pickel loswerden

Pickel loswerden

Freut man sich auf ein abendliches Date in wenigen Tagen und muss beim Blick in den Spiegel feststellen, dass im Gesicht Pickel einen guten ersten Eindruck verhindern werden, dann heißt es wieder einmal die Freundinnen anzurufen und nach den besten Tipps zum Pickel loswerden zu fragen. Jetzt sollte man sich nicht auf teure Wundermittel und deren Werbung verlassen, sondern die altbewährten Hausmittel können jetzt zum Helfer in der Not werden.

 

Pickel loswerden – Zitrone kann der Helfer sein

Eine säurehaltige Flüssigkeit wie der Zitronensaft kann dafür sorgen, dass der Pickel ausgetrocknet wird. Hierfür muss der Saft nur abends aufgetragen werden und die ganze Nacht einwirken. Ein altbewährtes Mittel, dass nur wenig kostet und dass bei der Nutzung so einfach ist, dass man weder Risiken noch Nebenwirkungen befürchten muss. Jedoch sollte man den Zitronensaft frisch pressen und sich nicht auf fertige Zitronensäfte aus dem Supermarkt verlassen. Man kann auch eine Scheibe Zitrone nehmen und den Saft so beim Reiben über den Pickel auf der betroffenen Haut verteilen.

 

Der eigene Urin ist ein günstiges Mittel

Völlig kostenlos kann dieses Mittel beim Pickel loswerden helfen. Am besten den Urin in einem kleinen Plastikbecher sammeln und vor dem Auftragen auf die Pickel Einmalhandschuhe anziehen. Den Eigenurin auf einen Wattepad auftragen und dann auf dem Pickel verteilen. Bei entzündeten Pickeln als altbewährtes Hausmittel bekannt kann der Urin schnell seine antiseptische Wirkung entfalten. Hierfür muss der Urin aber immer frisch sein und man sollte immer darauf achten, dass der Urin dann aufgetragen wird, wenn man in der nächsten Zeit nicht auf irgendwelche Mitmenschen trifft. Hat der Urin seine Wirkung entfaltet sollte er gründlich abgewaschen werden und nicht einfach auf der Haut verbleiben.

 

Pickel loswerden – mit Kieselerde auf ein Hausmittel setzen

Neben den äußerlichen Anwendungen gibt es auch Mittel wie Hefeprodukte oder die Kieselerde, die eingenommen gegen die Pickel gut wirken kann. Aber mit Kieselerde kann der Mensch auch etwas für schöne Haare und gesunde Nägel tun. Mit der Einnahme von Kapseln oder anderen Darreichungsformen kann täglich etwas für eine gesunde Haut getan werden. Hierbei sollte man auf den Rat des Apothekers hören, der je nach Schwere der Akne die tägliche beste Dosierung vorschlagen kann.

 

Auf die Kälte setzen

In der Medizin ist die Kühlung von Entzündungen ein bewährtes Mittel und auch ein Eisbeutel im Einsatz gegen die Pickel kann immer von Vorteil sein. So lohnt der Griff in den Gefrierschrank stets, wenn der Spiegel wieder einen neuen Pickel zeigt. Wenn also Abends ein alter Liebesfilm im Fernsehen kommt, dann sollte man sich ganz bequem auf die Couch setzen und sich den Eisbeutel auf den Pickel drücken. Dies wirkt sehr schnell und lässt auch eine Entzündung abschwillen. Ein toller Erfolg beim Pickel loswerden, der wenig kostet und ganz einfach in der Behandlung ist.

 

Lieber auf gefahrlose Hausmittel setzen

Ist ein Pickel im Gesicht zu sehen, dann sollte man nicht gleich mit der vollen Kraft der Chemie den Kampf beim Pickel loswerden antreten. Besser sind ungefährliche Hausmittel, die wenig oder sogar gar nichts kosten und dafür aber gute Wirkung zeigen können.

Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Keine Kommentare

Kommentar schreiben