Pickel durch Zucker

Pickel durch Zucker

Pickel durch Zucker

Die Haut ist ein Spiegelbild der eigenen Lebensgewohnheiten. Diese Weisheit im allgemeinen Sprachgebrauch lässt sich vor allem im Bereich Ernährung anwenden. Wer sich gesund ernährt und dadurch dafür sorgt, dass die Hormone im Gleichgewicht sind, der kann auch aktiv zu einem gesunden Hautbild beitragen. Mit der falschen Ernährung kann man aber unbewusst dafür sorgen, dass Pickel entstehen.

Bekommt man Pickel durch Zucker?

Die Antwort auf diese Frage führt in das Reich der Hormone. Selbstverständlich ist der Zucker nicht direkt dafür verantwortlich, dass wir Pickel bekommen. Aber der Zucker begünstigt eine Hormonproduktion, die dafür sorgt, dass wir Pickel durch Zucker bekommen können. Woran liegt das?

Der übergroße Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln führt zu einem hohen Insulinspiegel. Der Blutzucker muss durch den Körper abgebaut werden und dafür wird dieses Hormon produziert. Die Folge davon ist zum Einen der unbeliebte Heißhunger, wenn der Blutzuckerspiegel zu schnell sinkt. Zum Anderen wird die Produktion von Androgenen begünstigt. Diese Hormone führen zu einer übermäßigen Talgproduktion in der Haut und erhöhen damit die „Chance“ dass Bakterien eingeschlossen werden und Pickel entstehen können.

Welche Ernährung begünstigt Pickel durch Zucker?

Bei der Erhöhung des Blutzuckerspiegels und der anschließenden Insulin Ausschüttung muss man unterscheiden zwischen den einfachen und den komplexen Zuckersorten. Lebensmittel mit einfachen und schnell löslichen Zuckersorten begünstigen die Entstehung von Pickeln, da sie den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen lassen. Der Körper muss darauf mit einer erhöhten Insulinproduktion reagieren, mit allen bereits beschriebenen Nebenwirkungen.

Lebensmittel mit einfachem Zucker sind:

  • Backwaren
  • Pfannkuchen
  • Pommes Frites
  • Weißbrot
  • Fast Food

Die Liste ließe sich noch beliebig erweitern. Die beschriebenen Lebensmittel erhöhen den Blutzuckerspiegel auf einen unnatürliche Art, führen zu Heißhunger und begünstigen ein ungesundes Hautbild.

Welche Ernährung hilft gegen Pickel durch Zucker?

Auch hier ist die Antwort recht einfach. Wenn man verhindern will, dass übermäßig Androgene produziert werden, dann sollte man überwiegend auf Produkte verzichten, die einfachen Zucker enthalten. Eine Versorgung des Körpers mit „Treibstoff“ ist aber wichtig. Alternativ kann man daher lieber Lebensmittel wählen, deren Kohlenhydrate komplexer sind.

  • Beeren
  • Gemüse
  • Vollkorngetreide
  • Nüsse
  • Obst
  • Hülsenfrüchte

Durch eine ausgewogene Ernährung mit den o.g. Lebensmitteln wird der Körper nicht nur mit einem dauerhaften und gleichmäßigen Energiepolster versorgt. Gleichzeitig nehmen wir auch viele wichtige Ballaststoffe zu uns, die dafür sorgen, dass Abfallprodukte und Giftstoffe gebunden und aus dem Körper transportiert werden können. Dadurch wird ein reines Hautbild ebenfalls begünstigt.


Doktor Haut Produkttest

Die beliebtesten Akneprodukte im Vergleich!

Doktor Haut hat mit seinem Team einige beliebte Akneprodukte genauer unter die Lupe genommen. Wir haben 3 Produkte ausgewählt und sie anhand einiger wichtiger Kriterien verglichen. Die unten stehende Grafik gibt Euch einen Überblick über einige der beliebtesten Akneprodukte. Wir haben die wichtigsten Vergleichskriterien für Euch herausgesucht und die Produkte objektiv gegenüber gestellt.


Doktors Empfehlung!

Dr. Wolffs Acne Attack bei PickelnDr. Wolffs Acne Attack bei PickelnWala Akne WasserWala Akne Wasser
Hersteller & Produkt Prontomed
Sparset "Haut"
Dr. Wolff's
"Acne Attack"
Wala
"Akne Wasser"
Preis auf Amazon 23,45 EUR Derzeit nicht verfügbar 11,51 EUR
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Inhalt 75ml/200ml 40g 100ml
Applikationsform Sprühgel/Wasser Gel Flüssig
Bewertung Amazon 4,5 von 5 4 von 5 4 von 5
Anwendungszeit Morgens
Abends
Morgens
Abends
Morgens
Abends
Klassifizierung Medizinprod. Medizinpro. Arzneimit.
Farbstoffrei
Alkoholfrei
Parfümfrei
Käuferzufriedenheit
Gesamtnote sehr gut gut gut
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Aktualisiert am 16.12.2017 um 10:33 Uhr (Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API)

Preise inkl. MwSt. ggf. +Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.


Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (4)

  • Von Fast-Food habe ich immer die meisten Pickel bekommen. Das ist mir aber erst nach sehr langer zeit bewusst geworden und als ich dann darauf verzichtete wurde es schon nach kurzer Zeit wesentlich besser.

  • Vielen Dank für den Beitrag.
    Dann ist Zucker nicht immer ein Auslöser für Pickel. Es kommt auf die Art an und mit welchen Lebensmitteln man diesen einnimmt.
    Die kleinen Aufzählungen von bösen und guten Lebensmitteln verschafften schon einen guten Überblick.

  • Hannes

    Sehr guter Artikel! Weiter so!

  • ASK

    Das kann man so oder so sehen. Jeder Mensch reagiert anders auf Lebensmittel. Pickel können auch erblich bedingt auftauchen oder eine Reaktion auf Allergien oder Unverträglichkeiten sein. Weiterhin spielen auch psychische Faktoren eine Rolle.

    Ansonsten ein gut geschriebener Eintrag.

    Viele Grüße
    Michael

Kommentar schreiben