pickel durch milch

Pickel durch Milch?

Pickel durch Milch – kann das sein?

Pickel durch milch? Kann Milch wirklich ein Auslöser sein? In der Pubertät leiden viele Jugendliche unter Akne. Hauptsächlich ausgelöst wird dies durch die, in dieser Zeit erhöhte, Produktion von körpereigenen Hormonen in den Talgdrüsen. Zudem begünstigt das Bakterium Propionibacterium acnes, welches ein Bestandteil der menschlichen Hautflora ist, die Entstehung von Pickeln. Kann man jedoch mit Sicherheit sagen, dass Milch ein unreines Hautbild begünstigt?

 

Zeigen Studien einen Zusammenhang zwischen Akne und Milchkonsum?

Zu diesem Thema sind inzwischen zwei großangelegte Studien an über 4000 Jungen und mehr als 6000 Mädchen durchgeführt worden. Zudem gibt es eine italienische Studie zum Thema Pickel durch Milch bei Erwachsenen. In allen drei Forschungsreihen konnte mit Sicherheit nachgewiesen werden, dass ein regelmäßiger Genuss von Milch die Stärke von Akne beeinflusst.

Teenager, die täglich Milch tranken, hatten ein etwa 20 Prozent höheres Risiko, Akne zu bekommen, als diejenigen, die nur etwa einmal in der Woche Milch verzehrten. Die Studie an Erwachsenen zeigte sogar eine um 78 Prozent höhere Gefährdung bei denjenigen, die regelmäßig Milch zu sich nahmen. Somit wurde der Zusammenhang zwischen dem Genuss von Milch und der Stärke der auftretenden Akne deutlich bewiesen.

 

Pickel durch Milch – Die Ernährung zählt

Neben der bereits erwähnten erhöhten Hormonproduktion, ist vor allem Insulin an der Bildung von Akne beteiligt. Milch und Milchprodukte gehören zu den Lebensmitteln, die den Insulinspiegel sehr stark ansteigen lassen. Leidet man an sehr starker Akne, ist es daher nach einer ärztlichen Beratung möglicherweise ratsam, festzustellen, ob eine Milchunverträglichkeit oder Laktoseintoleranz als Auslöser vorliegt. Um sich selbst ein Bild zu machen, ob die eigenen Pickel durch Milch begünstigt werden, könnte man zwei Wochen lang auf Milch und Milchprodukte verzichten.

Viele Eltern finden für ihre Kinder gerade in der Pubertät allerdings Milch und Milchprodukte wegen deren Kalziumgehalt unverzichtbar, da Kalzium besonders im Wachstum für die Knochen essentiell ist. Doch hier gibt es Alternativen.

 

Beispiele für kalziumreiche Lebensmittel:

  • Eier
  • Mineralwasser mit hohem Kalziumgehalt
  • Grünkohl, Chinakohl
  • Rucola, Kresse
  • getrocknete Feigen
  • Mohn, Amaranth, Sesam
  • Mandeln, Haselnüsse, Paranüsse
  • Scholle, Hering
  • Vollkornbrot

 

Pickel durch Milch? Ja, das kann sein. Daher sollte man den eigenen Körper diesbezüglich gut beobachten und bei Bedarf dementsprechende Maßnahmen ergreifen.


Doktor Haut Produkttest

Die beliebtesten Akneprodukte im Vergleich!

Doktor Haut hat mit seinem Team einige beliebte Akneprodukte genauer unter die Lupe genommen. Wir haben 3 Produkte ausgewählt und sie anhand einiger wichtiger Kriterien verglichen. Die unten stehende Grafik gibt Euch einen Überblick über einige der beliebtesten Akneprodukte. Wir haben die wichtigsten Vergleichskriterien für Euch herausgesucht und die Produkte objektiv gegenüber gestellt.


Doktors Empfehlung!

Dr. Wolffs Acne Attack bei PickelnDr. Wolffs Acne Attack bei PickelnWala Akne WasserWala Akne Wasser
Hersteller & Produkt Prontomed
Sparset "Haut"
Dr. Wolff's
"Acne Attack"
Wala
"Akne Wasser"
Preis auf Amazon 23,45 EUR Derzeit nicht verfügbar 11,32 EUR
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Inhalt 75ml/200ml 40g 100ml
Applikationsform Sprühgel/Wasser Gel Flüssig
Bewertung Amazon 4,5 von 5 4 von 5 4 von 5
Anwendungszeit Morgens
Abends
Morgens
Abends
Morgens
Abends
Klassifizierung Medizinprod. Medizinpro. Arzneimit.
Farbstoffrei
Alkoholfrei
Parfümfrei
Käuferzufriedenheit
Gesamtnote sehr gut gut gut
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Aktualisiert am 10.12.2017 um 13:14 Uhr (Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API)

Preise inkl. MwSt. ggf. +Versand. Zwischenzeitliche Änderungen der Preise möglich. Alle Angaben ohne Gewähr.


Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (2)

  • Danke für diese ausführliche Beschreibung. Ich habe vor einem halben Jahr aufgehört Milch zu trinken, weil ich nach dem Milchkonsum immer wieder gemerkt habe, dass es meinem ganzen Körper nicht mehr gut geht.

    Meine Haut ist viel reiner und weicher seitdem. Jetzt fühle ich mich in meiner Entscheidung auf Milch zu verzichten bestätigt!

  • Danke für den Beitrag! Tatsächlich konnte ich eine Verbesserung meiner Haut feststellen, nachdem ich von einer vegetarischen auf eine vegane Ernährung umgestiegen bin (Keine tierischen Fette). Somit kann ich nur bestätigen, was hier steht.

    Vg aus Hamburg,
    Susanna

Kommentar schreiben