Benzoylperoxid was ist das?

Was ist Benzoylperoxid?

Was ist Benzoylperoxid?

Viele Jugendliche und Heranwachsende leiden in der Pubertät, bedingt durch hormonelle Veränderungen, an Akne. Diese kann unterschiedlich stark ausgeprägt sein. Die Betroffenen suchen meist jahreland nach einem wirksamen Produkt, doch die meisten versprechen mehr als sie letztendlich halten. In den letzten Jahren hat der Wirkstoff Benzoylperoxid, kurz BPO, die Akne – Therapie revolutioniert, so dass bei einer richtigen Anwendung bereits nach wenigen Wochen wieder ein makelloses Erscheinungsbild ohne Pickel garantiert wird.

Problem Akne

Häufig sind junge Erwachsene von Akne betroffen, die in der Pubertät hormonelle Veränderungen durchleben. Diese kurbeln die Talgproduktion im Gesicht an und können die Entstehung von Pickeln herbeiführen, da eine Verhornungsstörung vorliegt. Um dieser entgegenzuwirken, kann Benzoylperoxid eingesetzt werden. Dieser Wirkstoff hilft gegen die Verhornung, so dass die alte Haut „abgeschält“ wird. Je nach Dosierungsgrad, zeigt das Produkt eine unterschiedlich starke Aggressivität auf. Dadurch kann es für verschiedene Akne Formen eingesetzt werden. Durch das enthaltene Antibiotikum können zusätzlich Bakterien vernichtet werden, die für die Entstehung von Akne verantwortlich sind.

 

Die richtige Dosierung von Benzoylperoxid bei Akne

Benzoylperoxid Produkte können frei verkäuflich ohne Rezept in der Apotheke erworben werden. Dabei ist das Präparat in verschiedenen Dosierungen erhältlich. Bei geringer Akne wendet man meist 3%-iges oder 5%- iges Benzoylperoxid an, ist die Akne besonders stark ausgeprägt wird ein 10%- iges Produkt empfohlen. Je nach persönlichem Belieben können mit dem Wirkstoff Benzoylperoxid enthaltenen Cremes, Gels oder Waschlotionen angewendet werden. Hier ist eine strikte Einhaltung der Dosierungsangaben erforderlich, andernfalls kann es zu Nebenwirkungen, wie allergischen Reaktionen kommen. Es ist bei der Anwendung zu beachten, dass man nicht mit falschen Erwartungen an die Sache heran geht. Eine Verbesserung ist meist erst nach einigen Wochen sichtbar festzustellen. Dieses muss einem stets bewusst sein.
Ein zusätzlicher Besuch beim Hautarzt.

Zwar ist sind Benzoylperoxid Medikamente freiverkäuflich in jeder Apotheken erhältlich, doch es handelt sich um ein Präparat mit einer reizenden Wirkung, die eine Schälung der Haut hervorruft. Eine falsche Anwendung kann zu allergischen Reaktionen, wie Rötungen oder Juckreiz führen. Auf Dauer kann dies langfristige Hautschädigungen verursachen. Auch eine parallele Sonneneinstrahlung kann zu Irritationen führen. Deshalb sollte man sich vor einer Behandlung ausführlich von einem Facharzt beraten lassen, um das Produkt auch individuell richtig anwenden zu können.

Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (2)

  • Gabi

    Benzoylperoxid war bei mir ein echtes Teufelszeug. Eine wirklich Empfehlung kann ich da nicht aussprechen. Irgendwie wurde alles nur schlimmer.

    • Doktor Haut

      Hallo Gabi,

      jeder Mensch reagiert anders auf bestimmte Mittel. Aber verurteile würde ich das Produkt noch nicht.

      Viele Grüße
      Der Doc

Kommentar schreiben