Pickel im Intimbereich

Intimrasur ohne Pickel

Intimrasur ohne Pickel

Zur Körperpflege unserer Zeit gehört für viele Menschen auch die Entfernung aller möglichen Körperhaare. Schon morgens nach der Dusche oder einem Bad ist der Griff zum Nassrasierer ein Ritual, das dazu beiträgt, dass sich der Mensch frisch und gepflegt fühlen kann. Ob Hollywoodstar oder Musiker, wer dazu noch in der Öffentlichkeit steht, der kann sich mit wild wachsenden Körperhaaren nicht zeigen. Doch es gibt auch Haare, die nur der Partner sehen würde, die aber trotzdem beim körperlichen Kontakt als sehr störend empfunden werden. So ist der moderne Mensch selbst in der Intimzone immer gut rasiert und haarlos.

 

Intimrasur ohne Pickel

So kommt es zu den Pickeln bei der Intimrasur.

Natürlich kommt mit der Zeit immer eine Routine bei der Rasur, trotzdem kann es stetig zu Hautproblemen nach dem Rasiervorgang kommen, sodass es der Betroffene unangenehme Rötungen und Pickel auf der Haut feststellen kann. Sind die Klingen des Rasierers nicht mehr scharf genug, dann kann es immer wieder möglich sein, dass die abgeschnittenen Haare sich in die Follikelwand bohren und sich die Haut entzünden können. Oftmals entsteht so nur ein kleiner roter Pickel, aber es kann auch zu einer Fläche voll kleiner Pickel kommen. Der sogenannte Rasurpickel unterscheidet sich vor allem durch seine Größe von dem normalen Aknepickel. Trotz seiner kleiner Größe kann sich auch dieser Pickel im schlimmsten Fall entzünden und dann kann sich im Inneren weißer Eiter bilden.

Um diese Pickelbildung und eitrige Pickel zu verhindern, sollte jeder Mensch bei der Rasur besondere Vorsicht walten lassen. So können nicht nur schmerzhafte Schnitte vermieden werden, auch Schmerzen und Jucken durch die Entzündungen können nicht mehr entstehen.

 

Der Guide für eine Intimrasur ohne Pickel

 

1. Der Intimrasierer

Intimrasierer

Intimrasierer

Der innovative Nassrasierer für den gepflegten Menschen von heute

Für eine Intimrasur sollte der Mensch nicht versuchen, den normalen Nassrasierer zu verwenden. Da immer mehr Menschen sich in dieser Region rasieren und diese Enthaarung im Trend der Zeit liegt, so haben auch die Hersteller bester Rasierer sich dem Trend gefügt, und eine Auswahl von Intim-Rasierern kann gekauft werden. Sie passen sich beim Rasieren bestens den Formen dieser Körperregion an und durch ihre Beweglichkeit müssen keine Schnitte auf der Haut entstehen. Der gute Intimrasierer hat immer einen sehr kurzen Griff, denn so kann der Rasierer gerade im Intimbereich bestens genutzt werden. Dazu muss die Klinge besonders scharf sein, denn nur so können die Haare einwandfrei geschnitten werden und es können selten Pickel entstehen.

Rasierer Tipp
Wenn die Klinge das Rasierers lange durchhalten soll, dann entferne den Nassrasierer am besten nach jeder Anwendung aus der Dusche. So wird verhindert, das er unnötig Rost ansetzt.

2. Rasierschaum und Pflegeprodukte

Rasierschaum

Rasierschaum

Hier sollte der Käufer auf besondere Milde setzen

Wie bei der Rasur im Gesicht braucht der Rasierende einen Rasierschaum oder ein Rasiergel. Hierbei sollte der Kunde bei Einkauf immer auf Produkte ohne Alkohol und Parfüm setzen. Diese Bestandteile können die Haut zusätzlich brennen lassen und zum Entstehen von Pickeln beitragen. Der Fachmann empfiehlt ein mildes Rasiergel, weil dieses für die Rasur einfach sanfter zur Haut ist und dabei noch ergiebiger als Rasierschaum ist. Jetzt können Produkte für sensible Haut die beste Wahl sein und sucht der Rasierende nach einem Pflegemittel nach der Rasur, dann können Cremes und Lotionen für Babyhaut für die Haut eine Wohltat sein. Alles, was für eine sensible Haut hergestellt wurde und das keinen Alkohol oder Parfüm enthält, kann dazu beitragen, dass der Mensch ohne störende Pickel im Intimbereich leben muss.

Pflege Tipp
Es ist wichtig die Haut nach jeder Rasur ausreichend zu pflegen. Unsere Empfehlung zum Thema Hautpflege nach der Rasur, Dr. Severin!

3. Als beste Vorbereitung

Die Haut im Intimbereich muss gut eingeweicht sein

Natürlich ist es von Vorteil, wenn der Mensch den Rasiervorgang im Intimbereich auf die Zeit nach einem Bad oder einer Dusche verlegt, denn so ist die Haut gut aufgeweicht und bereit für eine Rasur ohne Schnitte und Pickel. Dafür sollte der Mensch aber immer zu einem milden Duschgel oder Badezeug greifen, denn die Haut sollte nicht vorher schon durch die Inhaltsstoffe des genutzten Badezeugs angegriffen werden. Aber gut gepflegt, vielleicht sogar mit einem besonders pflegenden Badezusatz kann die Haut gut entspannt auf die Rasur vorbereitet werden und Pickel können vermieden werden.

Vorbereitungs Tipp
Starte nicht gleich am Anfang wenn Du in die Wanne oder Dusche steigst mit der Rasur. Gib Deiner Haut ein wenig Zeit!

4. Richtiges Rasieren muss gelernt sein

richtig intimrasur

Korrekt rasieren!

Wer es richtig macht kann lästige Pickelbildung umgehen

Die richtige Rasur im Intimbereich muss gelernt sein und vor allem sollte der Rasierende erst einmal Haare die sehr lang gewachsen sind mit einer kleinen Schere vorsichtig entfernen. So kann der Rasierer nicht immer wieder verstopfen und die Nassrasur wird nicht unnötig verlängert. Der Kenner der Intimrasur wählt als Rasurmethode immer die Rasur in Wuchsrichtung der Haare, damit der Mensch eine sanfte Rasur machen kann. Natürlich wird die Haut sehr viel glatter, wenn der Rasierende sich für eine Rasur gegen die Richtung des Haarwuchses entschieden hat. Hierbei sollte der Rasierende aber eine besondere Vorsicht walten lassen und zusätzlich sollte der Mensch nicht mehrmals über die gleiche Hautfläche rasieren. Möchte der Pflegefan immer wenig arbeitet mit der Intimrasur haben, dann sollte der Mensch sich darauf konzentrieren die Intimrasur in regelmäßigen Abständen zu machen. Einmal im Monat kann hierfür vollkommen ausreichend sein, sodass die Haare noch nicht zu lang sind und der Rasierende mit der Intimrasur möglichst wenig Mühe hat.

Rasier Tipp
Nicht gegen, sondern mit dem Strich rasieren. Die sanfte Methode wählen!

5. Nach der Rasur immer an eine milde Pflege der Haut denken

Richtige Pflege nach Intimrasur

Richtige Pflege

Hat der Rasierfan seine Haut im Intimbereich von lästigen Haaren befreit, dann sollte er zu einer pflegenden Lotion oder einer milden Creme greifen, damit die rasierte Haut sich nicht röten oder sogar entzünden muss. Natürlich sollten diese Produkte kein Parfüm und keinen Alkohol enthalten, dafür können pflegende Inhaltsstoffe dazu beitragen, dass die rasierte Haut sich beruhigt und keine Pickel entstehen müssen. Wer jetzt auf gute Babyprodukte setzt, der kann seiner Haut wirklich etwas Gutes tun und wird mit babyzarter Haut auch in diesem Bereich des Körpers belohnt. Jetzt sollte der Pflegefan auf seine Kleidung achten und ein Slip aus Baumwolle muss die Haut nicht noch zusätzlich reizen, sondern hier kann sogar noch eine Kühlung der rasierten Hautpartie erfolgen. Viele Menschen nehmen nach der Rasur noch eine kühlende Dusche, um dann danach die Haut mit einer pflegenden Creme noch einzureiben. Doch das kühlende Wasser hat zudem den Vorteil, dass sich die Poren der rasierten Haut schnell wieder schließen können. Zu empfehlen ist auch eine Zinkcreme, die dünn auftragen verhindert, dass die Haut sich rötet und die kleinen rötlichen Pickel sich bilden können.

Wer eine Intimrasur machen möchte, der sollte nicht nur über ruhige Hände verfügen, der Rasierende sollte sich vorher auch die Hände gut reinigen. Bei der Rasur muss der Mensch mit der einen Hand die Haut spannen und somit können immer wieder Schmutzpartikel von dieser Hand in die weit geöffneten Poren eindringen. Scheint eine Intimrasur auf den ersten Blick auch eine komplizierte Sache zu sein, bei der ein Rasierfan einige Dinge beachten sollte, so bringt die Routine doch so viel Sicherheit, dass die Intimrasur bald so einfach von der Hand geht, wie das morgendliche Duschen oder das Zähneputzen am Abend. Dafür wird der Rasierende mit babyweicher Haut belohnt und dazu kann er noch mit einem gepflegten und frischen Gefühl jeden Tag beginnen.

Für Frauen kann die Intimrasur in der Mode von Vorteil sein, wo immer wieder die Höschen der Bikinis noch kleiner werden als in der letzten Modesaison. Sollte aber doch mal ein Pickel nicht zu vermeiden sein, dann muss der Mensch sich um die Behandlung kümmern, damit sich die Haut nicht entzünden kann. Hier sollte man aber nicht auf scharfe Mittel setzen, sondern entsprechend der empfindlichen Hautregion nur milde Aknemittel kaufen. Pickel in der Intimregion sind ein Ärgernis, was nach einer Rasur immer wieder auftreten kann, doch wer beim Blick auf seine Intimzone auch ohne Rasur Hautveränderungen und Pickel entdeckt, der sollte lieber seinen Arzt aufsuchen.

Pickel AD
Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (6)

  • Eva

    @Danni ich nutze seit einigen Monaten nach der Intimrasur einen Pflegeschaum mit Poyhexanid-Betain-Komplex der ist toll! Habe zumindest keine Pickel mehr nach der Rasur.

    • Doktor Haut

      Guter Tipp Eva ;)!

  • Danni

    Ganz informativer Artikel! Habe selber immer Probleme mit Pickeln nach der Intimrasur. Komischer Weise treten diese Pickel an anderen Körperstellen z.B. Beinen nicht auf… Habe bisher noch kein Mittel gefunden was hilft! Evtl. hat ja einer ne Idee! 😉

    • Doktor Haut

      Hallo Danni, oft denken viele eine Intimrasur ist total einfach, einfach Rasierer drüber ziehen und fertig ist die Sache. So einfach ist es leider nicht. Bei der Rasur ensteht halt eine kleine minimale Wunde am Haarfollikel, wenn dann nicht entsprechend nachgepflegt wird kommt es halt schnell zu Pickeln im Intimbereich.

    • Doktor Haut

      Ich kann dich beruhigen, nicht nur du hast das Problem mit den lästigen Pickeln nach der Intimrasur. Oftmals bekommt weniger Pickel wenn man ein paar der folgenden Tipps beachtet.

      -Keinen stumpfen Rasierer
      -Sauberen Rasierer
      -Schaum benutzen
      -versuchen möglichst gegen den Strich zu rasieren
      -regelmäßig rasieren aber mindestens im 2 Tages Abstand

  • Max

    Könnten sie vielleicht auch eine Methode vorstellen, wie man die Pickel schnell wieder loswird?

Kommentar schreiben