Sonne

Hilft UV Strahlung gegen Pickel?

Betroffene und Pickelgeplagte wissen es eigentlich – wer viel draußen in der Sonne ist, der hat es weniger mit Pickeln zu tun. Im Winter beschreiben viele das Problem als verstärkt auftretend, während in den warmen Monaten viel weniger davon auftauchen. Doch ist das wirklich der Effekt der UV Strahlung? Und sollte man wirklich effektiv mit UV Strahlung gegen Pickel vorgehen?

 

Ab an den Strand und Sonnenbaden gegen Pickel

Tatsächlich stimmen eben erwähnte Theorien nur halb, denn viele andere Menschen beklagen vermehrte Pickelproduktion im Sommer, während andere viel weniger damit zu tun bekommen. Der Grund ist in den veränderten Hormonen zu finden. Hormonveränderungen führen auch zu einer erhöhten Talgproduktion und damit zu einem erhöhten Pickelrisiko. Allerdings ist auch eine falsche oder unzureichende Hygiene oft ursächlich. Denn im Sommer schwitzt die Haut und bildet Bakterien, die beim Trocknen in die Hautzellen eindringen und Pickel verursachen.
UV Strahlung allerdings durchblutet die Haut auf gesunde Weise und reguliert den Stoffwechsel des Körpers. Ebenso wird vermehrt Vitamin B gebildet, welches ebenfalls für das Allgemeinwohlbefinden des Hautbildes verantwortlich ist. Die Haut wird durch die Anregung des Stoffwechsels mit mehr Sauerstoff versorgt und Entzündungen werden gehemmt.

 

Auf ausgewogenen Sonnenkonsum achten

Fakt ist, dass die Sonne und die UV Strahlung positiv auf das Hautbild wirken kann. Allerdings nur dann, wenn die Haut korrekt gereinigt wird und sauber ist. Andernfalls haben Bakterien ein leichtes Spiel und die Pickel bilden sich. Um den Effekt der Sonne auf der Haut genießen zu können, sollte man auf eine gute Sonnencreme setzen und mindestens einen LSF 20 auftragen. Im Anschluss an das Sonnenbaden sollte eine ordentliche Gesichtsreinigung, am besten mit Gesichtswasser, erfolgen. Wichtig ist, dass die Haut schonend von Talg und Bakterien befreit wird. Zu guter Letzt ist auf eine gute Feuchtigkeitscreme zu setzen, denn während dem Sonnenbaden entzieht die Sonne der Haut viel Flüssigkeit. So auch, wenn man unter Pickeln leidet.

Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Keine Kommentare

Kommentar schreiben