Für unsere Leser immer auf dem neusten Stand!
Dieser Artikel wurde zuletzt überarbeitet am 20.11.2017

Quark gegen Pickel – Funktioniert das?

Ob man 17, 37 oder 70 Jahre jung ist: Pickel sind lästig!
Aber man kann etwas dagegen unternehmen – und das ist nicht schwierig und keinesfalls teuer. Wir nehmen einfach ein gesundes Milchprodukt, nämlich Quark. Eigentlich schon ein guter Kalziumlieferant für unser Wohlbefinden. Dieses gesundes Milchprodukt hat aber noch eine weitere gute Eigenschaft. Quark gegen Pickel ist nämlich eine Wunderwaffe gegen viele Hautunreinheiten.

 

Quark gegen Pickel ist kein Geheimrezept mehr

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, dieses wertvolle Lebensmittel auch gegen unschöne Nebenerscheinungen auf unserer Gesichtshaut einzusetzen. Masken aus Quark kann man als natürliche Waffe gegen Pickel, Akne, Hautrötungen verwenden. Sogar um ein feineres Hautbild zu erhalten oder Augenringe abzumildern ist Quark ein gutes Mittel. Die darin enthaltene Milchsäure, die Milchfette und auch der Milchzucker werden gut von der Haut aufgenommen und wirken durch pflegende Inhaltsstoffe. Trockene und fettige Haut können damit behandelt werden.

 

Eine Maske aus Quark gegen Pickel ist einfach herzustellen

Quark gegen PickelDer Fettgehalt des Quarks spielt keine große Rolle. Vielleicht ist ein Quark mit einem höheren Fettgehalt leichter zu verarbeiten, in der Wirkung wird sich kaum ein Unterschied bemerkbar machen. Sie können eine Quarkmaske mit verschiedenen zusätzlichen Stoffen herstellen. Verrühren Sie zum Beispiel 5 Anteile Quark mit 2 Anteilen Honig – eine milde Maske für die Haut.Oder nehmen Sie für Masken mit Quark gegen Pickel Japanisches Minzöl (erfrischend) oder auch Teebaumöl (reizmildernd) dazu. Probieren Sie aus, was mit Quark gegen Pickel am meisten Erfolg verspricht.

 

 

Gönnen Sie Ihrer Haut das Beste

Egal, welche Substanz dem Quark gegen Pickel beigemischt wurde: Tragen Sie die fertige Paste gleichmäßig auf die gut gereinigte Gesichtshaut . Sparen Sie die Augenpartie aus. Sie können beim Auftragen mit ihren Fingerspitzen Ihrer Gesichtshaut eine ganz leichte Massage gönnen. Lassen Sie die Wirkstoffe gut in die Haut eindringen, und warten Sie 10 bis 15 Minuten bis Sie mit warmem Wasser die Maske gründlich von Ihrem Gesicht abspülen. Dann auch kleinste Reste der Maske entfernen und nun freuen Sie sich auf das Ergebnis!