schnelle Hilfe gegen Pickel

Die schnelle Hilfe gegen Pickel

Schnelle Hilfe gegen Pickel!?

Schnelle Hilfe gegen Pickel ist vor allem dann gefragt, wenn sich das Ergebnis einer unreinen Haut in einem Bereich des Körpers zeigt, der offensichtlich ist. Die Ursachen für die Entstehung eines Pickels können sehr verschieden sein. Meist spielt eine falsche Ernährung oder der Genuss von zu vielen schädlichen Stoffen wie Nikotin und Alkohol eine Rolle. Diese Faktoren sollte man langfristig beeinflussen, damit man die Ursachen bekämpfen kann.

Schnelle Hilfe gegen Pickel kann aber meist nicht warten, deswegen folgen hier ein paar Tipps, wie man den Mitessern o.ä. zu Leibe rücken kann.

Tipp 1

Die ultimative schnelle Hilfe gegen Pickel ist nicht die Beseitigung, sonder das Kaschieren oder Verstecken des Übeltäters. Diese Massnahme ist vor allem dann sinnvoll, wenn man wenig Möglichkeiten für eine Pflege oder Behandlung hat oder wenn die Zeit drängt. Zum Abdecken eignet sich entsprechende Kleidung, im Gesicht und Dekollete´ kann der Übeltäter mit Schminke versorgt werden. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass die Kosmetik die Hautregion weiter reizen kann, was eine Verschlimmerung des Hautbildes verursachen kann.

Tipp 2

Eine weitere schnelle Hilfe gegen Pickel ist der „direkte Eingriff“. Hat sich am Mitesser bereits ein Eiterbeutel gebildet, dann kann man diesen mit einer sterilen Pinzette theoretisch entfernen und so die Spannung auf die umgebende Hautpartie verringern. Hierbei ist jedoch äußerste Vorsicht geboten, da unsauberes Arbeiten genau das Gegenteil bewirkt. Die betroffene Hautgegend sollte man auf jeden Fall nach der Behandlung noch mit antiseptischen Mitteln pflegen, die die Wundheilung stärken. Hierfür kommen pharmazeutische Mittel und natürlich bekannte Hausmittel wie Knoblauch oder Aloe Vera in Frage.

Tipp 3

Wenn etwas mehr Zeit zur Verfügung steht, kann die entsprechende Hautpartie oder vielmehr der Pickel natürlich auch anders behandelt werden. In Frage kommt zum Beispiel das Austrocknen. Die entzündeten Hautpartien können mit einer Zinksalbe über Nacht versorgt werden. Nach der Behandlung sollte noch etwas Zeit für die Entspannung der Haut möglich sein. Ähnliche gute Wirkungen bei entzündeten Hautpartien entfalten auch Teebaumöl und ähnliche Pflanzenextrakte.

Tipp 4

Eine weitere schnelle Hilfe gegen Pickel ist das Dampfbad. Die Haut kann so perfekt auf eine spätere Behandlung vorbereitet werden. Poren öffnen sich und Verschmutzungen können so leichter entfernt werden. Alternativ kann die Haut auch mit einer Maske aus Heilerde behandelt werden. Hier sollte auch wieder Zeit für die Regeneration danach eingeplant werden.

Tipp 5

Die beste Behandlung, aber sicher nicht die Soforthilfe ist die Bekämpfung der Ursachen. Sind erst einmal Hautunreinheiten entstanden, kann ein Verzicht auf Nikotin und Alkohol oder fettige Nahrung diese nicht mehr wegzaubern. Aber so kann der Körper bei der Selbstheilung unterstützt werden.

Author Info

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Comments ( 2 )

  • Sarah

    Sehr tolle Tipps dabei! Werde ich mal ausprobieren 🙂

    • Doktor Haut

      Viel Spaß dabei Sarah, bei Fragen kannst Du Dich gerne an uns wenden.

      Der Doc 🙂

Give a comment