Zinksalbe gegen Pickel

Creme gegen Pickel

Creme gegen Pickel

Natürlich gibt es für die Bekämpfung von Akne und Pickeln immer wieder auch Mittel, die der Betroffene oral einnehmen kann und die von innen wirken, doch am liebsten nutzen Menschen die äußerlichen Behandlungen. So setzen viele Menschen auf eine gute Reinigung der Haut und vor allem auf eine Creme, die dazu beiträgt, dass keine entzündeten Pickel entstehen werden.

 

Auf die Wirkung von Thermalwasser setzen

Wer schon einmal zur Kur gefahren ist, der wird die hervorragende Wirkung von Thermalwasser für die Haut kennen. Bei einem Produkt Clean AC von Avene kann diese Wirkung durch das Auftragen einer leichten Creme gegen Pickel erzeugt werden. Verstopfungen und Talg kann nun aus der Haut gelöst werden und diese Creme für Pickel ist auch besonders für gereizte und empfindliche Haut gut geeignet.

 

Mit Biotherm auf die Kraft des Wasser setzen

Eine Creme gegen Pickel wie Aquapower Peau Seche von Biotherm setzt auf viel Feuchtigkeit im Kampf gegen die unreine Haut. Leicht mattiert und für empfindliche sowie trockene Haut sehr gut geeignet kann diese Creme gegen Pickel die richtige Waffe auch für einen Mann mit Akne sein.

 

Sebamed hat ein Pflegegel im Angebot

Mit einem bekannten Hersteller wie Sebamed kann das Clear Face Pflegegel Einzug ins Badezimmer halten. Wer unter Mischhaut leidet, der sollte das Gel immer dünn auftragen und es wird schnell einziehen. Ein Produkt das sehr einfach in der Anwendung ist und das einen guten Erfolg als Creme gegen Pickel verspricht.

 

Avene überzeugt mit Glycolsäure

Von einem Hersteller wie Avene gibt es einige nützliche Produkte die als Creme gegen Pickel hilfreich sind. Dazu gehört auch Diacneal, dass die Haut austrocknet und deshalb nur auf die Pickel aufgetragen werden sollte. Großzügiger kann die Creme gegen Pickel bei fettiger Haut verteilt werden. Wer unter empfindlicher Haut leidet, der sollte zu einem anderen Mittel greifen. Mit dem Bestandteil Glycolsäure sorgt Diacneal dafür, dass sich die Hautschuppen leichter lösen.

 

Roche Posay macht sich fette Haut stark

Mit Effaclar Aktiv hat Roche Posay ein Produkt für fette Haut auf den Markt gebracht, dass bei dieser Haut beste Wirkung erzielen wird. Leicht mattiert kann das Mittel viele Nutzer vorweisen, die nach der Nutzung unter weniger Pickeln leiden mussten. Ein guter Erfolg, der aber leider nur auf die fette Haut begrenzt ist.

 

Bei der Vielzahl der Produkte immer die Verpackung achten

Auf der Suche nach der besten Creme gegen Pickel heißt es viel zu lesen, denn man sollte beim Kauf immer darauf achten, was der Hersteller auf die Verpackung schreibt. So werden Fehlkäufe vermieden und der Mensch mit Akne weiß genau, dass er zum Beispiel ein Produkt für trockene oder für fette Haut in den Händen hält. Ansonsten sollte man keine Wunder erwarten, aber ein teures Produkt sollte die Pickel vermindern und nicht noch neue Pickel hervorzaubern. Menschen mit empfindlicher Haut sollten vor einem Kauf immer nach einer Probe fragen und die Creme gegen Pickel erst einmal auf der Haut testen, damit nicht noch zusätzliche Schäden auf der Haut entstehen. Bei der Suche sollten natürlich Inhaltsstoffe gefragt sein und die Creme gegen Pickel sollte leicht in der Anwendung sein.

Über den Autor:

Doktor Haut

Doktor Haut beschäftigt sich gerne mit Themen der Dermatologie. Hauptsächlich behandelt er Themen zu den häufigsten Hautkrankheiten wie z. B. Akne, Neurodermitis, Lippenherpes oder auch über den lästigen Fußpilz.

Ähnliche Artikel


Kommentare (2)

  • Sven

    Eine wirklich gute Creme gegen Pickel habe ich leider noch nicht gefunden. Lasse mich da aber gerne mal etwas besseren belehren. Kann man eigentlich auch Kortison Creme versuchen?

    • Doktor Haut

      Hallo Sven,

      nein, bloß nicht. Auf keinen Fall solltest Du solche Cremes verwenden!

      Viele Grüße
      Der Doc

Kommentar schreiben