Für unsere Leser immer auf dem neusten Stand!
Dieser Artikel wurde zuletzt überarbeitet am 20.11.2017

Akne papulopustulosa – Die wichtigsten Infos auf einen Blick

Was ist Akne papulopustulosa?

Die Akne papulopustulosa gehört zu den Formen der Akne vulgaris. Neben der leichten Verlaufsform Akne comedonica und der schweren Akne conglobata, bildet sie eine mittelschwere Verlaufsform. Sie tritt vor allem in der Entwicklungsphase der Pubertät auf und klingt mit deren Ende wieder ab. Spätestens mit Anfang 30 sollte sich die Erkrankung wieder komplett zurück gebildet haben. In Ausnahmefällen kann sie aber auch deutlich länger anhalten.

Inhaltsverzeichnis

Die Symptome

Charakteristisch für die Akne papulopustulosa sind die durch die Verstopfung der Talgdrüsen entstehenden Komedonen (Mitesser), aus denen sich Papeln und Pickel als Folge von Entzündungen entwickeln. Sie können vor allem im Gesicht, hier vor allem auf Stirn, Nase und Kinn und bei schwereren Verlaufsformen auch am Hals, dem Rücken, Oberarmen oder der Brust auftreten. Die Entzündungen können mitunter zu einer Narbenbildung führen.

Ursachen und Entstehung

akne_papulopustulosaMit der in der Pubertät stattfindenden Hormonumstellung entsteht oft die Akne vulgaris. Die Produktion vor allem des männlichen Sexualhormons Testosteron führt zu einer erhöhten Talgproduktion der Haut. Durch eine ebenfalls gesteigerte Verhornung der Haut kann der produzierte Talg nicht abfließen, wodurch es zur Bildung von Mitessern (Komedonen) kommt. Sind diese als dunkler Punkt zu sehen, spricht man von schwarzen Komedonen. Ist die Öffnung hingegen durch eine Verhornung verschlossen, wobei der Talg weiß durch schimmert, handelt es sich um weiße Komedone. Die Ausbreitung des sich sammelnden Talgs führt zu einer Entzündung des umliegenden Gewebes. An der Oberfläche der Haut entstehende Entzündungen nennt man Pickel, während tiefer liegende Entzündungen als Papel bezeichnet werden.

Werden die Entzündungen, vor allem wenn sie ausgedrückt werden, von Bakterien besiedelt, kommt es häufig zu einer Verschärfung des Verlaufs. Die Entzündungen können sich dann erheblich ausbreiten und schließlich auch zu weiteren Symptomen wie Schwellungen der Lymphknoten, Kopfschmerzen und Fieber führen. Das durch die Komedonen und Pickel beeinträchtigte äußere Erscheinungsbild kann darüber hinaus auch zu psychischen Problemen führen.

Möglichkeiten der Behandlung

Die leichte Form der Akne comedonica kann meist mit frei verkäuflichen Mitteln bekämpft werden. Bei der Akne papulopustulosa und der schweren Akne conglobata sollte die Behandlung in der Regel durch einen Hautarzt erfolgen. Für die Bekämpfung der Akne gibt es dabei eine Reihe verschiedener Behandlungsformen, deren Strategie in der Reduktion der Talgproduktion, der Bekämpfung der Bakterien oder dem Abschälen der obersten Hautschichten gegen die Verhornung liegen kann.

  • Mit Hilfe von Medikamenten wird versucht, die Talgproduktion zu reduzieren, die entzündungssteigernden Bakterien zu bekämpfen oder die Entzündung selbst zurückzubilden.
  • Fruchtsäuren werden eingesetzt, um die Komedonen über einen längeren Zeitraum aufzulösen. Dabei kommen neben weiteren Glycol-, Apfel-, Zitronen- oder Mandelsäure vor allem in Form von Cremes zum Einsatz.
  • Zur Bekämpfung der die Entzündungen besiedelnden Bakterien werden Antibiotika eingesetzt. Darüber hinaus wirken sie auch entzündungshemmend und können der verstärkten Verhornung entgegen wirken.
  • Oxidationsmittel, vor allem Benzoylperoxid, bekämpfen ebenfalls die Bakterien und reduzieren die Verhornung. Sie können als Creme, Gel oder Waschlotion angewendet werden.
  • Retinoide, die verwandt mit dem Vitamin A sind, können bei einer äußerlichen Anwendung vor allem die Ansammlung von Talg und somit die Bildung von Komedonen reduzieren. Dabei ist vor allem Isotretinoin zu nennen, das als Gel auf die Haut aufgetragen werden kann.
  • Bei weiblichen Patienten kann eine hormonelle Therapie mit Präparaten, die auch zur Empfängnisverhütung verwendet werden, angewendet werden. Dies führt zu einem Ausgleich des Hormonhaushalts und damit zu einer Reduktion des männlichen Sexualhormons Testosteron.
  • Durch die Erkrankung mit Akne papulopustulosa kann der Bedarf an dem Spurenelement Zink erhöht sein. Daher ist es mitunter sinnvoll, den Zinkhaushalt über das normale Maß in der Nahrungsaufnahme hinaus durch Zinkpräparate zu unterstützen.

Bekannte Risikofaktoren

Obwohl die Ernährungsweise oft als Mitverursacher der Akne angesehen wird, gibt es keinen wissenschaftlichen Nachweis über einen Zusammenhang. Es wird lediglich über eine Studie im Zusammenhang mit Milchkonsum berichtet. Der Zusammenhang von Milchkonsum und Akne papulopustulosa ist aber wohl nicht bestätigt oder endgültig bewiesen worden. Neben der erhöhten hormonellen Aktivität in der Pubertät, die in höherem Maße die männlichen Jugendlichen betrifft, können sich auch hormonelle Schwankungen aus anderen Ursachen entwickeln. So kann übermäßiger Stress den Hormonhaushalt durcheinander bringen. Aber auch der weibliche Zyklus oder der häufige Wechsel der Verhütungsmittel kann dazu führen, das die Talgproduktion übermäßig gesteigert wird und es so zu einer Akne kommt.
Vorsicht ist im Zusammenhang mit Akne papulopustulosa bei der Verwendung von Kosmetika geboten. Verschiedene Inhaltsstoffe können die Akne fördern und so die Symptome verstärken. Dazu gehören Lanolin, Butylstearat oder Stearinsäure, deren Vermeidung somit zu einer Reduktion der Akne beitragen können.

Als weitere Risikofaktoren werden ansonsten auch eine Diabeteserkrankung oder genetischen Veranlagungen genannt.

Oft wird auch behauptet, das eine mangelhafte Körperhygiene die Ursache der Akne sei, was allerdings als unwahr anzusehen ist. Lediglich die vermehrte Ausbreitung von Bakterien könnte in diesem Zusammenhang eine Rolle spielen, was allerdings lediglich als Ursache für eine Verstärkung der Entzündungen gelten kann.

 


Doktor Haut Produkttest

Die beliebtesten Akneprodukte im Vergleich!

Doktor Haut hat mit seinem Team einige beliebte Akneprodukte genauer unter die Lupe genommen. Wir haben 3 Produkte ausgewählt und sie anhand einiger wichtiger Kriterien verglichen. Die unten stehende Grafik gibt Euch einen Überblick über einige der beliebtesten Akneprodukte. Wir haben die wichtigsten Vergleichskriterien für Euch herausgesucht und die Produkte objektiv gegenüber gestellt.
 

Doktors Empfehlung!

sparset prontomed
Dr. Wolffs Acne Attack bei PickelnDr. Wolffs Acne Attack bei PickelnWala Akne WasserWala Akne Wasser
Hersteller & Produkt Prontomed
Sparset "Haut"
Dr. Wolff's
"Acne Attack"
Wala
"Akne Wasser"
Preis auf Amazon 23,45 EUR Derzeit nicht verfügbar 10,56 EUR
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Inhalt 75ml/200ml 40g 100ml
Applikationsform Sprühgel/Wasser Gel Flüssig
Bewertung Amazon 4,5 von 5 4 von 5 4 von 5
Anwendungszeit Morgens
Abends
Morgens
Abends
Morgens
Abends
Klassifizierung Medizinprod. Medizinpro. Arzneimit.
Farbstoffrei
Alkoholfrei
Parfümfrei
Käuferzufriedenheit
Gesamtnote sehr gut gut gut
Weitere Details Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot
Aktualisiert am 22.05.2018 um 10:13 Uhr (Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API)